• STUDIO LOIS
    24. SEPTEMBER 2019
    bei querkraft
  • superwien urbanism
    8. OKTOBER 2019
    bei querkraft
  • Sigurd Larsen Design Architecture
    14. OKTOBER 2019
    bei LOVE im “Wilden Mann“
  • BWM Architekten
    22. OKTOBER 2019
    im Laufen Innovation Hub
  • „Stadt anders denken“ – mostlikely, sudden workshop
    20. November 2019
    im afo architekturforum oberösterreich
  • tiburg Architekten
    26. NOVEMBER 2019
    bei querkraft
  • HERZ BLUT - die Printpublikation
    150 Positionen zur Architektur
    in und um Österreich
 
architektur in progress ist DIE Plattform für junge, innovative und zukunftsfähige Architektur in und um Österreich.

 

Herbstprogramm 2019

Zum Auftakt in die Herbstsaison freuen wir uns auf den Vortrag von STUDIO LOIS, das Architektur dezidiert nicht zum Selbstzweck betreibt. Barbara Poberschnigg (*1969) gründete 2015 STUDIO LOIS in Innsbruck und ist mit ihrem Team bestrebt, auf soziale und kulturelle Veränderungen mit möglichst einfachen Mitteln zu reagieren. superwien urbanism schafft Platz für lebendige Orte und wurde von Stefan Mayr (*1973) und Roland Krebs (*1976) 2010 in Wien gegründet. Das Studio setzt sich für Städtebau und nachhaltige Architektur in Österreich, Zentralasien, Südosteuropa und Lateinamerika ein und unterstützt öffentliche und private Institutionen bei der Entwicklung innovativer Stadtprojekte. BWM Architekten erarbeiten wegweisende Strategien und sind ein multinationales, europaweit tätiges Architekturbüro mit den Schwerpunkten Architektur, Design und Kultur sowie Hospitality. Das 2004 gegründete und von Erich Bernard, Daniela Walten, Johann Moser und Markus Kaplan geführte Büro steht für eine persönliche Auseinandersetzung in einem gemeinsamen Entwicklungsprozess. Als Abschluss erzählen tiburg Architekten über Räume mit Sensibilität. 2019 von Ulrike Tinnacher (*1987), Alexandra Isele (*1987) und Leo Habsburg (*1985) in Wien gegründet, bildet der Entwurf im Kontext des Ortes das Fundament ihrer architektonischen Arbeit.

stand.punkte

In den stand.punkten werden unsere Vortragenden in kurzen vierminütigen Videoclips in ihren Ateliers vorgestellt. Im Vordergrund dabei stehen die Menschen, ihr Arbeitsalltag und ihre persönlichen Standpunkte. Bis heute wurden insgesamt rund 40 Video-Portraits produziert und zeitlich abgestimmt zu den architektur in progress Vortragsterminen gezeigt. Die Veröffentlichung erfolgt in Kooperation mit dem Architektur & Bau FORUM – in der Regel zwei Wochen davor.

HERZ BLUT – 150 Positionen zur Architektur in und um Österreich

Printpublikation & Online-Plattform

Die hochwertige, zweibändige Publikation HERZ BLUT bietet einen Überblick über jene mehr als 150 Top-Architektenbüros, die in den letzten 20 Jahren im Rahmen von architektur in progress vorgestellt wurden. Die Vielfalt der Positionen soll einen breiten Querschnitt über das zeitgenössische Architekturgeschehen in und um Österreich zwischen 1997 und 2017 ermöglichen. Parallel dazu wird die multimediale Dokumentation österreichischer Baukulturschaffender durch architektur in progress im Rahmen der digitalen Plattform kontinuierlich anwachsend weitergeführt.

»HERZ BLUT« - das Netzwerk

Auf unserer multimedialen Informationsplattform präsentieren wir all jene ArchitektInnen-Teams, die im Laufe unseres 20-jährigen Bestehens einen Vortrag bei architektur in progress gehalten haben: In alphabetischer Reihenfolge finden sich so die jungen Teams neben den bereits etablierten.

Wir empfehlen: Gebäudesoftskills von VELUX

Was braucht der "moderne" Mensch für seine Wohnbedürfnisse? Wie sieht das neue Bauen aus, vor allem im Hinblick auf Gesundheit, Wohlbefinden und die langfristige Akzeptanz der Nutzer? Für diese Fragen hat man sich im FFG-geförderten Qualifizierungsnetz Gebäudesoftskills zwei Jahre Zeit genommen, um Wissen zu bündeln und zu transferieren.

Ziel war es, das Wissen, wie die Menschen ticken, verstärkt in den Baubereich zu integrieren. Daher wurden die Wechselwirkungen zwischen dem Menschen und seiner gebauten Umwelt umfangreich und mit wissenschaftlicher Akribie betrachtet - ein ungewöhnlicher Zugang. Die Erkenntnisse dieses Projekts aus dem Bereich Tageslicht präsentiert VELUX kompakt am 3. Oktober ab 18 Uhr im Architekturzentrum Wien.