• 5. Kärntner Seenkonferenz
    2. JULI 2019
    in Sekirn am Wörthersee
  • HERZ BLUT - die Printpublikation
    150 Positionen zur Architektur
    in und um Österreich
 
architektur in progress ist DIE Plattform für junge, innovative und zukunftsfähige Architektur in und um Österreich. More...
 
 

Veranstaltungsrückblick 5. Kärntner Seenkonferenz

Ergebnisse, Vertiefung und Ausblick und „Wir feiern am Wörthersee!“
Sekirn am Wörthersee | 02. Juli 2019

stand.punkte

In den stand.punkten werden unsere Vortragenden in kurzen vierminütigen Videoclips in ihren Ateliers vorgestellt. Im Vordergrund dabei stehen die Menschen, ihr Arbeitsalltag und ihre persönlichen Standpunkte. Bis heute wurden insgesamt rund 40 Video-Portraits produziert und zeitlich abgestimmt zu den architektur in progress Vortragsterminen gezeigt. Die Veröffentlichung erfolgt in Kooperation mit dem Architektur & Bau FORUM – in der Regel zwei Wochen davor.

HERZ BLUT – 150 Positionen zur Architektur in und um Österreich

Printpublikation & Online-Plattform

Die hochwertige, zweibändige Publikation HERZ BLUT bietet einen Überblick über jene mehr als 150 Top-Architektenbüros, die in den letzten 20 Jahren im Rahmen von architektur in progress vorgestellt wurden. Die Vielfalt der Positionen soll einen breiten Querschnitt über das zeitgenössische Architekturgeschehen in und um Österreich zwischen 1997 und 2017 ermöglichen. Parallel dazu wird die multimediale Dokumentation österreichischer Baukulturschaffender durch architektur in progress im Rahmen der digitalen Plattform kontinuierlich anwachsend weitergeführt.

»HERZ BLUT« - das Netzwerk

Auf unserer multimedialen Informationsplattform präsentieren wir all jene ArchitektInnen-Teams, die im Laufe unseres 20-jährigen Bestehens einen Vortrag bei architektur in progress gehalten haben: In alphabetischer Reihenfolge finden sich so die jungen Teams neben den bereits etablierten.

Wir empfehlen: Gebäudesoftskills von VELUX

Was braucht der "moderne" Mensch für seine Wohnbedürfnisse? Wie sieht das neue Bauen aus, vor allem im Hinblick auf Gesundheit, Wohlbefinden und die langfristige Akzeptanz der Nutzer? Für diese Fragen hat man sich im FFG-geförderten Qualifizierungsnetz Gebäudesoftskills zwei Jahre Zeit genommen, um Wissen zu bündeln und zu transferieren.

Ziel war es, das Wissen, wie die Menschen ticken, verstärkt in den Baubereich zu integrieren. Daher wurden die Wechselwirkungen zwischen dem Menschen und seiner gebauten Umwelt umfangreich und mit wissenschaftlicher Akribie betrachtet - ein ungewöhnlicher Zugang. Die Erkenntnisse dieses Projekts aus dem Bereich Tageslicht präsentiert VELUX kompakt am 3. Oktober ab 18 Uhr im Architekturzentrum Wien.