Junge Architektur in Wien

Insgesamt achtmal pro Jahr haben vorwiegend junge Teams (Emerging Talents) die Möglichkeit, ihre Ideen und Werke einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren. Die Qualität bzw. die innovation der Arbeiten ist für die Nominierung ausschlaggebend. Bei der Auswahl der Vortragenden sind wir stets bemüht im Sinne einer nationalen bzw. internationalen Vernetzung auch ein internationales, junges Architektenteam sowie ein Team aus den Bundesländern einzuladen.

Die Veranstaltungsreihe "Junge Architektur in Wien" wurde im Dezember 1997 ins Leben gerufen und hat sich seither zu einem Fixtermin der Wiener Architekturszene entwickelt. Einmal pro Semester  ladet architektur in progress zu den "golden series" im Rahmen der Vortragsreihe ein. Dabei werden Teams gezeigt, die bereits in einer frühen Phase ihres Schaffens bei architektur in progress zu Gast waren und die sich mittlererweile durch eine Reihe herausragender Projekte ausgezeichnet haben, sodass hier eine spannende Weiterentwicklung beobachtet werden kann.

Und weil uns auch das Knüpfen sozialer Kontakte ein Anliegen ist, laden wir nach jedem Vortrag alle BesucherInnen zu einem erfrischenden Getränkebuffet, bei welchem in gemütlicher Atmosphäre bei einem Gläschen Wein die Vortragenden persönlich kontaktiert werden können.
Torre Reforma | Mexico City
23.05.2017 - 19:00 Uhr

»wolkenkratzen« - "Torre Reforma" Benjamin Romano, Mexiko

Anlässlich unseres diesjährigen Impuls-Schwerpunktes "wolkenkratzen - hoch hinaus" (30.5. bei caramel in Wien, 9.6. bei LOVE architecture in Graz und im Oktober in Linz) freuen wir uns, mit...
weiter

 

TRIIIPLE | Wien
30.05.2017 - 19:00 Uhr

»wolkenkratzen« - Wie hoch will Wien hinaus?

Die Stadt Wien wächst und damit die Notwendigkeit dichterer Lebensräume. Die äußerst diverse Diskussion zu aktuellen Hochhausprojekten spaltet und emotionalisiert die Architektenschaft wie kaum ein...
weiter

 

50Hertz Netzquartier | Berlin
09.06.2017 - 19:00 Uhr

»wolkenkratzen« in Graz

Die Städte Wien und Graz wachsen und damit die Notwendigkeit dichterer Lebensräume. Die äußerst diverse Diskussion zu aktuellen Hochhausprojekten spaltet und emotionalisiert die Architektenschaft wie...
weiter