77/10 Architektur hat viele Gesichter

Jubiläumsausstellung 10 Jahre architektur in progress      

1997 startete der Verein architektur in progress mit dem Ziel die Projekte und Ideen junger, innovativer aber zumeist wenig bekannter Teams einer interessierten Öffentlichkeit vorzustellen. Denn gerade am Anfang einer vielversprechenden ArchitektInnenkarriere ist es wichtig eine Öffentlichkeit zu haben. Auch wenn zumeist nur einige wenige, dafür aber umso ambitioniertere Referenzprojekte existieren. Ziel des gemeinnützigen Vereins ist es, den Teams eine Plattform zu bieten, um die mit Herzblut realisierten Projekte, Visionen, sowie Strategien und neue Wege der Zusammenarbeit zu präsentieren.

In den vergangenen 10 Jahren ist es gelungen insgesamt 77 Teams einen Vortrag im Rahmen der Reihe „Junge Architektur“ zu ermöglichen. Von Wien aus hat sich die Vortragstätigkeit von architektur in progress über Österreich hinaus in die EU und bis nach China erweitert. Immer unter der Maxime die Vielfalt und hohe Qualität dieser jungen österreichischen Architekturszene bewusst zu machen. Dem Nachwuchs sollte eine Starthilfe ermöglicht und der fachliche Diskurs und Austausch zwischen Architekturschaffenden angeregt werden. Viele der Teams, die zum ersten mal einen Vortrag im Rahmen von architektur in progress in der Öffentlichkeit hielten können mittlerweile auf internationale Erfolge verweisen.

Die Ausstellung 77/10 „Architektur hat viele Gesichter“ möchte statt Projekte all jene Menschen in den Vordergrund rücken, die hinter diesen Teams und Labels stehen. Der junge Fotograf Lorant Racz wurde beauftragt die ProponentInnen dieser ArchitektInnengeneration zu portraitieren. In der Ausstellung werden 165 Portraits gezeigt. Ähnlich einem Wachstumsring eines Baumes bildet diese Ausstellung nur eine Momentaufnahme ab ohne Anspruch auf Vollständigkeit, kontinuierlich wachsend. Selbstverständlich gibt es auch die Möglichkeit über Projekte und Teams mehr zu erfahren: Über das neue Archiv auf unserer Homepage
www.architektur-inprogress.at erhalten Sie einen einmalige Überblick über die junge Architekturszene in Österreich und können Kurzinformationen zu allen 77 Teams, deren Entwicklung und weiterführende Links entdecken.

Eintritt  frei!

1997 bestritten Pichler & Traupmann den allerersten Vortrag von architektur in progress. Die Eröffnung der Ausstellung findet im Rahmen dieses Jubiläumsvortrags von Pichler & Traupmann am 27. November um 19h im Zumtobel Lichtforum Wien, 1010 Wien, Jasomirgottstrasse 3-5, statt.

Anschließend laden wir zur Architektur-Lounge mit Musik und Buffet ein. Eintritt  frei!