juri troy architects

Mag. arch. Juri Troy (geb. 1972) absolvierte zunächst eine Steinmetzausbildung im elterlichen Betrieb in Bregenz. Nach dem Studium der Architektur an der TU Innsbruck und an der Akademie der Bildenden Künste in Wien, welches er 2002 mit dem Diplom abschloss, gründete er 2003 sein eigenes Büro in Wien. 2002 wurde Jury Troy mit dem Carl-Appel-Preis und 2003 mit dem Pilgrampreis ausgezeichnet. Von 2005-2011 bestand eine Partnerschaft mit DI Matthias Hein. Seit 2011 jury troy architects mit Büros in Bregenz und Wien.
Im Mittelpunkt seiner Arbeiten steht stets der Raum als dreidimensional formbares Medium. Die jahrelange Auseinandersetzung mit dem Werkstoff Stein zum einen, sowie das Studium an der Akademie zum anderen bilden dabei die beiden wesentlichen Ausgangspunkte - das Arbeiten am Modell stets einen wichtigen Bestandteil des Prozesses. Im Spannungsfeld zwischen den beiden Polen Wien und Vorarlberg entsteht dabei ein Austausch von unterschiedlichsten Qualitäten des jeweils anderen. Die Arbeiten erstrecken sich vom Einfamilienhaus über Stadtmöblierungen und Friedhofsbauten bis hin zum Schulbau und sozialen Wohnbau. Zusätzlich fließen stets auch Einflüsse aus dem Nahebereich zur Kunst in Projekte ein.

Juri Troy entwarf das Velux Sunlighthouse  - das erste CO2-neutrale Einfamilienhaus Österreichs mit überdurchschnittlich hohem Tageslichtanteil – welches ebenfalls in der Ausstellung “Future Building Solutions“ zu sehen ist. Zwei nach Südwesten orientierte Dachflächen, welche zur Gänze mit 43 m² monokristallinen Photovoltaikpaneelen und 8 m² Sonnenkollektoren ausgestattet sind, erzeugen zusammen mit der Erdwärmepumpe und den direkten Sonnenenergieerträgen der Fenster in 30 Jahren mehr Energie, als für Herstellung, Transport und Betrieb des Gebäudes bis dahin notwendig war. Verwendet wurden ausschließlich ökologische Materialien. So zeigt das Projekt, dass selbst auf - in Österreich häufig vorkommenden - schwierigen Grundstücken Gebäude ohne ökologischen Fußabdruck möglich sind.

Das Sunlighthouse wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, wie z.B. mit dem Internationalen Athenaeum Award Chicago 2011, dem Vorarlberger Holzbaupreis 2011, dem Active Architecture Award 2010 und dem Staatspreis Umwelt und Energietechnologie 2010. ModelHome2020 – zu dem auch das Sunlighthouse in Pressbaum zählt, wurde von Sustainia100 in die Liste, der 100 nachhaltigsten Projekte der Welt aufgenommen.

 

Velux - Sunlighthouse Passivhaus, Eichgraben
juri troy architects
Burggasse 24/4
A-1070 Wien

Brosswaldengasse 12
6900 Bregenz

T+43 1 9908464
F+43 1 9908464 4
E wien@juritroy.at
www.juritroy.com