IROJE architects

H-Sang Seung (*1952) gründete 1989 „IROJE architects“ und zählt zu den bekanntesten Architekten Koreas.  Sowohl als Professor als auch als Architekt ist H-Sang Seung international tätig und wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet. 2008 war er Kommissar des koreanischen Pavillons bei der Biennale in Venedig  und auch 2012 war er der einzige Architekt aus Südkorea, der zur Hauptausstellung der Biennale eingeladen wurde. Er zählt zu den Vordenkern einer neuen Architektengeneration, die die alte asiatische Kultur durch eine westliche Architektursprache zeitgemäß übersetzt. So prägte er ganz wesentlich das internationale Architekturprojekt „Commune By The Great Wall“ in China. Durch sein Studium an der TU-Wien hat er eine besondere Verbindung zu Österreich. 2012 wurde der von ihm geplante Umbau  des Korea Kulturhauses Österreich im Wiener Donaupark eröffnet.

Mehr dazu entnehmen sie beigefügtem Lebenslauf.

Mit freundlicher Unterstützung von Akakiko, Youngsan, WCN und dem Korea Kulturhaus Österreich

 

Moheon + Sayawon, Korea Teochon House, Korea Traditional Buddhism Center
IROJE architects&planners
2-8, dongsung-dong, jongro-gu, seoul, 110-809, korea
t: +82 2 763 2010   
f: +82 2 745 3606    
e: iroje@iroje.com
www.iroje.com