as_architecture

Wie schon bei fasch&fuchs trat auch bei as_architecture der weibliche Teil des Architekturbüros, in diesem Fall Judith Augustinovic, in den Vodergrund. Herbert Stattler blieb unterstützend auf der "Bene-Bühne". Wie im Interview angedeutet, ist es bei as_ wichtig, sich ab und zu zurückzuziehen und ihre Position zu hinterfragen. Sie nutzen diese Chance in Form des Schütte-Lihotzky Stipediums oder wie im Jahr 2002 in einem Stipedium in Stuttgart, bei dem sie sich abwechselnd dem Büroalltag entziehen werden. Material und haptische Erfahrungen sind die Aspekte, die sich bei all ihren Projekten herauskristallisieren. Unterstützend für ihre Sichtweise ist die Sichtweise der Fotografin Sissy Farassat, die Details und Menschen bei ihrer Dokumenation herausstellt.

Bestens sichtbar bei ihrer Ausstellungsgestaltung im Künstlerhaus, Ihrer Latexinstallation und den Medientischen im zoom-Kindermuseum. Das Material, Latex oder Plastik, umschmiegt die Objekte oder den Raum selbst, der so erweiterbar und erfahrbar wird. Im großen und ganzen ein sanfter, sensibler Umgang, der überall spürbar wird!

Judith Augustinovic
seit 1998 Institut für Hochbau, TU Wien

Herbert Stattler
seit 1998 Institut für künstlerische Gestaltung, TU Wien

 

as_architecture
neubaugasse 55/2/11
1070 -Wien
T +43 1 5267664
F +43 1 5267664 34
E as_architecture@sil.at
www.asarchitecture.org