Impulsgespräch »umlernen« Neue Wege zu innovativen Bildungslandschaften

Fink Thurnher Architekten / Michael Zinner

Weit über tausend Schulgebäude stehen in Österreich vor einer Sanierung. Die meisten Maßnahmen gehen aber am Kern vorbei – geht es doch oft nur um Brandschutz und um thermische Verbesserungen der Gebäudehülle. Dabei liegt der tatsächliche Erneuerungsbedarf im österreichischen Bildungssystem selbst. Neue pädagogische Modelle, neue Ausbildungserfordernisse und neue Schulformen benötigen neue Strategien in der Entwicklung von Schulraum. Von der Gleichschrittschule hin zu Bildungslandschaften. Dafür braucht es Planungsprozesse, die auf den jeweiligen Standort eingehen, sein Potenzial nutzen und Entwicklungsspielraum für die Zukunft lassen. Architektur und Pädagogik sind gefordert, in einem intensiven Dialog neue Modelle zu entwickeln und Bildungsräume für das 21. Jahrhundert zu schaffen. Keine  Sanierung ohne pädagogisches Konzept! Im Rahmen der Impulsgespräche möchten wir Best Practise Beispiele zeigen, um danach gemeinsam mit Vertreterinnen aus Architektur, Pädagogik, Verwaltung und Politik über neue Wege zu diskutieren. Als Impulsvortragende konnten wir Josef Fink von Fink Thurnher Architekten aus Bregenz und Michael Zinner von zinnernonconform aus Traun gewinnen.

Das Architekturbüro Fink Thurnher wurde 1994 als Bürogemeinschaft von Josef Fink (*1960) und Markus Thurnher (*1962) in Bregenz  gegründet. Viele der Projekte werden im Rahmen von Wettbewerben gewonnen, in enger Zusammenarbeit mit den NutzerInnen sowie aus den speziellen Einflüssen des Ortes und seines Umfeldes entwickelt. Die formale Ansätze und die Materialwahl ergeben sich stets neu aus  der Logik der Bauaufgabe. Ein besonderes Anliegen ist der schonende Einsatz der Ressourcen und ein hoher ökologischer Anspruch. 2012 wurde die Volksschule Mäder für den Österreichischer Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit nominiert und 2013 die Neue Mittelschule Doren mit dem Vorarlberger Holzbaupreis ausgezeichnet. Für das Agrarbildungszentrum Salzkammergut in Altmünster wurden Fink Thurnher  mehrfach ausgezeichnet, so z.B. 2012 als Bauwerk des Jahres durch die OÖ Landesregierung sowie mit dem Österreichischer Staatspreis für Architektur und Nachhaltigkeit und 2013 mit dem Anerkennungspreis des Awards ›Bessere Lernwelten‹.

Michael Zinner (*1965) ist Architekt mit langjähriger internationaler Erfahrung im sozialen Wohnbau und Schulbau und unterrichtet selbst am  BRG Traun erstmalig in Österreich das Fach ›Bildnerisches Gestalten – Architektur‹. 1998 war er Gründungsmitglied der Architektengruppe querkraft, die er bis 2004 mit aufbaute. Seit 2005 hat Zinner seinen Schwerpunkt auf die Lehre gesetzt, und ist seit 2008 als  Studienadministrator und seit 2010 als Assistenzprofessor an der Kunstuniversität Linz in der Studienrichtung Architektur bei Prof. Roland Gnaiger tätig. Zinner arbeitet als Moderator von BürgerInnenräten und als Schulbauberater. So hat er u.a. 1999 gemeinsam mit Mag. Erwin  Dorn den neuen Lehrplan des musisch-kreativen Zweiges (Schulversuch) am BRG Traun in Oberösterreich entwickelt, betreut das BRG  Traun in gestalterischen und räumlichen Fragen und ist aktiv in die Schulentwicklung eingebunden. Seit 2011 forscht Zinner zum Thema  ›schulRAUMkultur‹ mit dem Ziel den Dialog von Architektur und Pädagogik genauer zu durchleuchten, um das Feld für zukünftige partizipative  Prozesse in der Schulbauproduktion aufzubereiten. Seit 2011 in der Projektgemeinschaft mit dem Architekturbüro nonconform architektur vor  ort entwickelt er unter der Bezeichnung zinnernonconform für Schulen räumliche Konzepte wie z.B. für das BRG Traun (2012), die  ImPulsschule Steyr (2012/13), das Bildungszentrum Donawitz und den Bildungscampus Moosburg (2013/14).

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem HDA Graz statt:






 

Agrarbildungszentrum Salzkammergut in Altmünster Agrarbildungszentrum Salzkammergut in Altmünster Agrarbildungszentrum Salzkammergut in Altmünster Raumversuche Organigramm
Fink Thurnher Architekten
Bahnhofstraße 7/1
A-6900 Bregenz
T: +43(0)5574/52250
F: +43(0)5574/52250 DW 4
E: office@fink-thurnher.at
www.fink-thurnher.at

Univ. Ass.-Prof. Architekt DI Michael Zinner
Kunstuniversität Linz - die architektur
Hauptplatz 8
4020 Linz
e: michael.zinner@ufg.ac.at
www.ufg.ac.at/?id=1312

Forschungsschwerpunkt schulRAUMkultur
www.schulraumkultur.at
e: zinner@schulraumkultur.at

Kooperation mit nonconform architekten
www.zinnernonconform.at
e: zinner@vorortideenwerkstatt.at

Allgemein: e: michaelzinner@gmx.at
Telefon:  +43 – 676 84 – 78 98 243